Keine Langeweile in den Ferien!

Demnächst stehen die Sommerferien vor der Tür. Habt ihr noch nichts für die Ferien geplant, fahrt nicht in den Urlaub und wollt einfach erst mal entspannen und die freie Zeit genießen?

Nach dem ganzen Schulstress sind ein oder zwei Wochen chillen und nichts tun zunächst richtig gut, doch dann kommt, vor allem wenn die Freunde im Urlaub sind, meistens Langeweile auf. Ich habe ein paar Tipps für euch, wie ihr eure kommenden Sommerferien spannender, als vor dem Fernseher sitzend, gestalten könnt:

Tipp 1:

 

Die Stadt Garbsen, die Stadt Seelze und zahlreiche Kirchengemeinden bieten in den Ferien oft Freizeiten für Jugendliche an. Vor allem, wenn ihr noch zu jung seid, um ohne Eltern weg zu fahren, sind Jugendfreizeiten eine gute Alternative. Ihr trefft neue Leute, lernt, wenn die Freizeit ins Ausland geht, andere Länder kennen und zahlt obendrein viel weniger als bei einem Familienurlaub.

In den letzten Sommerferien hat beispielsweise die Stadt Garbsen eine Ferienfreizeit nach Südfrankreich angeboten. Die Teilnehmer waren dort zelten, Kanu fahren und klettern. Langeweile ist bei den Jugendlichen keineswegs aufgekommen.

 

Tipp 2:

Wenn ihr in den Ferien, wie bei einer Ferienfreizeit, ein anderes Land und eine neue Kultur kennenlernen wollt und außerdem eure Fremdsprachenkenntnisse in Englisch, Französisch, Spanisch oder einer anderen Sprache verbessern wollt, bietet sich eine Sprachreise super als Ferienprogramm an.

Bei einer Sprachreise wohnt ihr in einer Gastfamilie oder auf dem Gelände einer Sprachschule in dem Land eurer Wahl. Ihr geht jeden Tag beispielshalber vier Stunden zum Sprachunterricht und unternehmt den restlichen Tag etwas mit den anderen Sprachschülern. Keine Sorge, auch Sightseeing, Shoppen und andere Freizeitaktivitäten kommen neben dem Sprachunterricht nicht zu kurz.

Ich war letzte Sommerferien auf einer zweiwöchigen Sprachreise in London. Dort habe ich im internationalen Englischunterricht Jugendliche aus anderen Ländern, wie China, Russland und Spanien kennengelernt, viel von London gesehen und richtig Spaß gehabt.  In London hat mir „China Town“, der „Piccadilly Circus“ und „Madame Tussaud’s“ besonders gut gefallen. Ich würde jedem, der sich für andere Sprachen und Kulturen interessiert, unbedingt dazu raten.

 

Tipp 3:

Vielleicht wollt ihr auch gar nicht weg von Zuhause, aber trotzdem etwas Neues sehen? Dann könnt ihr euch einen Ferienjob suchen, bei dem dazu noch etwas Geld rausspringt. Oder ihr macht ein freiwilliges Praktikum in einem Betrieb eurer Wahl.

Was spricht für ein freiwilliges Praktikum oder einen Ferienjob?

Bei einem freiwilligen Praktikum erhaltet ihr einen guten Einblick in einen Beruf, in dem ihr später möglicherweise arbeiten möchtet. Ihr knüpft erste Kontakte in der Berufswelt, genau wie bei einem Ferienjob, bei dem ihr viele neue Leute kennenlernt. Außerdem sehen Praktika und Ferienjobs super im Lebenslauf aus und können bei späteren Bewerbungen ausschlaggebende Kriterien sein.

Mögliche Anlaufstellen für Ferienjobs sind Cafés, Kinos, Supermärkte usw.

 

Ich wünsche euch beim Planen eurer Ferien viel Spaß!

 

 

 

Du willst mitmachen?

Dann schreib uns einfach eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und erfahre wann unsere nächste Redaktionssitzung ist!

Das Team hinter den Artikeln

Du fragst dich wer die ganzen interessanten Artikel schreibt?

Wir stellen uns vor...

Weiterlesen

Besser. Medien. Machen.

Deine Online-Schülerzeitungsplattform des VNJ e.V. Der VNJ e.V. engagiert sich ehrenamtlich und überparteilich seit über 30 Jahren für die Interessen von Jugendmedien und Pressefreiheit. Unser Ziel ist es, den journalistischen Nachwuchs und die Medienkompetenz Jugendlicher zu fördern. Deswegen bieten wir Euch mit dieser Plattform DIE Möglichkeit, Eure Schülerzeitung auch online zu publizieren und Euch besser austauschen zu können.

 

Youthpress.de

0511 13 88 0

Vahrenwalder Straße 205
30165 Hannover

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
×
Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos